Reitkurs mit Desmond O’Brien in Imst

Desmond hat es mal wieder verstanden die Probleme der Reiter auf den Punkt zu bringen und uns mit viel Charme darauf aufmerksam zu machen. Im Reitkurs war jegliches Niveau vertreten und so konnte man auch als Zuschauer sehr viel mitnehmen, egal ob es um Zügelführung, Runde Zirkel oder Piaffe und Passage ging, Desmond war bei jedem Reiter mit viel Engagement dabei.In der Mittagspause kam die Theorie nicht zu kurz, es wurde über korrekte Anlehnung und  Trabverstärkungen gefachsimpelt, so wie das richtige Touchieren in der Piaffe gezeigt.

Desmond O'Brien - Klassische Dressur  Damensattel in Imst

höheres abfussen in der Piaffe

Der Theorieteil wurde durch praktische Übungen untermauert, wer einmal selbst Piaffieren musste oder eine Trabverstärkung laufen, der weis wie man sein Pferd am Besten unterstützen kann.  Die meisten Reitstunden verliefen unter dem Motto: Weniger ist mehr, wer sein Pferd nicht dauernd durch zu viele und falsche Hilfen stört kommt schneller und eleganter ans Ziel.

Bei mir waren die Fliegenden Wechsel, Verbesserung von Piaffe und Passage, so wie die Anfänge der Levade auf dem Programm. Das ganze haben wir dann am zweiten Tag auch unter dem Damesattel probiert.  Insgesamt war es wieder ein sehr interessanter und lehrreicher Kurs, auf der schönen Reitanlage der Fa. Auer, bei der ich mich noch einmal besonders bedanken möchte.
Ich freue mich auf jeden Fall schon auf den nächsten Kurs im September.

weitere Bilder vom Kurs

Desmond O'Brien - Klassische Dressur  Damensattel in Imst

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.